Demo – Anchor Jumps

Anchor-Jumps sind eine Möglichkeit, zu Content-Blöcken der gleichen Seite zu springen. Dies bietet sich ggf. für das Beauty-Lexikon an.

→ A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

A
Abhyanga Hinter dieser Behandlung verbirgt sich eine ayurvedische Ölmassage. Dabei wird um spezielle Energiepunkte herum gestrichen. Je nach dem Konstitutionstyp (Doshas) werden spezielle Öle verwendet und der ganze Körper mit Ölgüssen behandelt. Durch die Anwendung spezieller Massagetechniken werden dann die Entschlackungskanäle (Srotas) geöffnet. Die Giftstoffe werden aus dem Körper geschwemmt und das Immunsystem durch die Anwendung gestärkt. Bei der Ölmassage kann der Körper psychisch und auch physisch entgiftet werden.
Aerobic Es handelt sich bei Aerobic um eine Mischung aus klassischer Gymnastik und freiem Tanz in Begleitung von moderner Musik. Aerobic dient zur Steigerung der Kondition und zum Stressabbau.
Alexandertechnik Diese Technik wurde von dem Australier F.M. Alexander entdeckt. Sie ist im Alltag eine Hilfe, um Entscheidungen zu treffen, welche das Wohlbefinden und die Gesundheit des Körpers positiv beeinflussen.

 

 

D
Dampfnebelgrotte Durch Anwendungen in der Dampfnebelgrotte werden die Stoffwechselvorgänge stimuliert und dadurch das allgemeine Wohlbefinden verbessert. Während der Behandlung werden die Haut und die Atemwege in feinen mit ätherischen Stoffen versetzten Sprühregen gehüllt.
Doshas Doshas ist ein Begriff aus dem Bereich Ayurveda. Es gibt drei Lebensenergien: Vata, Pitta, Kapha. Diese Lebensenergien sollen dem Menschen eine eigene Konstitution verleihen und die Funktion des Geistes und Körpers regulieren.

 

 

G
Ganzkörpermassage Die Ganzkörpermassage findet häufig Anwendung bei Erkrankungen des Bewegungsapparates, Kreislaufproblemen und emotionalen Beschwerden. Bei der Massage erfolgt eine Einwirkung auf die Haut und das darunterliegende Gewebe. Dadurch wird die Durchblutung angeregt und die Blutgefäße und inneren Organe gekräftigt. Die angewandten Handgriffe sind Kneten, Reiben, Schütteln, Klopfen und auch Streichen. Es kann auch der Einsatz von Bürsten erfolgen. Der Körper kann durch die Behandlung entspannen.
Glyx-Diät Als Glyx wird der glykämische Index bezeichnet. Es werden mit ihm kohlenhydrathaltige Lebensmittel nach ihrer Blutzucker steigernden Wirkung beurteilt. Während dieser Diät dürfen nur Lebensmittel mit einem niedrigen Glyx aufgenommen werden unter Nichtbeachtung der Kalorien- und Fettmenge. Bei der Aufnahme solcher Lebensmittel steigt der Blutzuckerspiegel nur mäßig an und es besteht kein Hungergefühl. Als Folge davon wird nur wenig Insulin ausgeschüttet. Die Aufnahme von Lebensmitteln mit einem hohen Glyxwert bewirkt das Gegenteil.